Altlast ST1 “Teerfabrik Lederer-Mellitzer”

Steiermark

Projektgegenstand

Auf dem Gelände in der Gemeinde Stocking befand sich nach Kriegsende eine Anlage zur Verarbeitung von Teerprodukten. Zur Lagerung von Teer und Teerprodukten wurden Keller und Teergruben errichtet. Durch den Betrieb der Anlage wurden der Boden und das Grundwasser mit Teerprodukten verunreinigt. Im Zuge von Sanierungsmaßnahmen in den 1960er-Jahren sickerten beim Abtransport eines Kessels 8.000l Teeröl in den Boden. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass der vorhandene Industriebrunnen zur Aufnahme überfließender Teerprodukte und Oberflächenwässer verwendet worden war. 1990 wurden durch die Gewässeraufsicht Teerreste an der Oberfläche festgestellt.

Sanierungsmaßnahmen:

  • Erkundung des Untergrundes / Erfassung und Abgrenzung der
    kontaminierten Untergrundbereiche
  • Voraushub im ungesättigten Bereich
  • Abbruch der ehem. Teergruben und unterirdischen Bauwerke
  • Räumung des kontaminierten Untergrundes mittels Großlochbohrungen
  • Reinigung abgepumpter Wässer
  • Entsorgung der Aushub- /Abbruchmaterialien
  • Wiederverfüllung / Rekultivierung

Leistungen der BALSA:

Komplette Durchführung bzw. Abwicklung der Sanierungsmaßnahmen:
  • Grundlagen- / Einreich- und Detailplanung
  • Planung und Abwicklung der Detailerkundungen
  • Planung der Sanierungsmaßnahmen
  • Durchführung von Vergabeverfahren
  • sämtliche Agenden des Projekt-Managements und der Projektsteuerung

Das Projekt wurde im Dezember 2012 abgeschlossen.

Teerfabrik Lederer Mellitzer
BALSA GmbH
Aushub Teerbecken
BALSA GmbH
massive Bodenverunreinigung, Teerfass
BALSA GmbH
Bodenaustausch mittels Großlochbohrungen
BALSA GmbH
Abskimmen der Ölphase (im Bohrloch)
BALSA GmbH
Nachverdichtung der Bohrbereiche
BALSA GmbH
rekultivierte Altlastenfläche
BALSA GmbH
Previous
Next

Fotogalerie Altlast ST1 "Teerfabrik Lederer-Mellitzer"

image_pdfimage_print